Sébastien Ogier und Julien Ingrassia – das Erfolgsduo

download-pdf
download-image
download-all
Di, 22/01/2019 - 10:00

Der Aufstieg von Sébastien Ogier und Julien Ingrassia in der Rallye-Welt verläuft rasant. Als Mitglied des Förderprogramms des französischen Automobilverbandes FFSA startet Ogier 2006 im Peugeot 206 Cup. Bereits damals der Co-Pilot: Julien Ingrassia, den Ogier im Vorjahr bei einem Nachwuchswettbewerb kennengelernt hatte. Schnell macht das Duo auf sich aufmerksam. 2007 gewinnt es den hart umkämpften Markenpokal der Löwenmarke.



Auch Citroën Racing ist beeindruckt und verpflichtet die beiden Nachwuchshoffnungen. 2008 folgt der erste Schritt in den internationalen Rallyesport: In einem Citroën C2 Super 1600 steigen die beiden Franzosen in die Junior-Rallye-Weltmeisterschaft (JWRC) auf – und fahren sensationell in ihrer Debütsaison zum Titelgewinn. 

Noch vor dem Saisonende feiern sie ihre Premiere in einem World Rally Car: Bei der Rallye Großbritannien pilotieren sie erstmals einen Citroën C4 WRC und setzten mit der Bestzeit auf der allerersten Wertungsprüfung ein erstes Ausrufezeichen. Bis zur fünften Prüfung führen sie die Rallye an – das Rallye-Establishment ist geschockt. 2009 starten sie im Citroën Junior Team in der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft. Das Saisonhighlight ist der zweite Platz in Griechenland. Im Folgejahr beeindrucken Ogier und Ingrassia mit den Siegen in Portugal und Japan sowie vier weiteren Podestplätzen. Als Belohnung für ihre starken Leistungen steigen sie noch während des Jahres in das Citroën Total WRT auf. Die beiden Franzosen nutzen die Chance und kämpfen 2011 erstmals um den WM-Titel. Am Jahresende stehen fünf Siege und der dritte WM-Rang zu Buche. 

2013 wird das Duo schließlich in Volkswagen-Diensten mit dem Gewinn seiner ersten Weltmeisterschaft belohnt. 2014, 2015, 2016 sowie mit Ford 2017 und 2018 folgen fünf weitere WM-Titel und insgesamt 37 Laufsiege – Ogier und Ingrassia haben sich zum Maß der Dinge in der Rallye-WM entwickelt. In diesem Jahr kehrt das Duo zu Citroën zurück. Ihr Ziel: Zusammen mit der Mannschaft, mit der alles begann, ihre einzigartige Erfolgsgeschichte fortzusetzen.


Sébastien Ogier in Zahlen
Geburtstag: 17. Dezember 1983
Geburtsort: Gap (F)
Rallye seit: 2006
WRC-Debüt: Mexiko 2008
WRC-Starts: 136
WRC-Siege: 44
Beste WM-Platzierung: 6-mal Weltmeister (2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018)


Julien Ingrassia in Zahlen
Geburtstag: 26 November 1979
Geburtsort: Aix-en-Provence (F)
Rallye seit: 2002
WRC-Debüt: Mexiko 2008
WRC-Starts: 136
WRC-Siege: 44
Beste WM-Platzierung: 6-mal Weltmeister (2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018)

 

Eine detaillierte Pressemappe und Fahrerporträts finden Sie unter https://de-media.citroen.com/de/citroen-deutschland/motorsport/rallye-weltmeisterschaft-wrc.


Die vollständige Meldung steht für Sie zum Download bereit.

 

Kontakt:
CITROËN DEUTSCHLAND GmbH
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Susanne Beyreuther
Telefon: 02203/ 2972-1412
E-Mail: susanne.beyreuther@citroen.com

Scroll