FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2015: Die Citroën C-Elysée WTCC auf dem legendären Nürburgring

download-pdf
download-image
download-all
Di, 12/05/2015 - 14:52
• Der vierte Lauf der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2015 ist ein ganz besonderer, da er den Auftakt für das 24 h-Rennen am Nürburgring bildet.

• Am Samstagmorgen werden die Fahrer das Rennen auf dem 25,947 km langen Rundkurs austragen, der sowohl die Grand Prix Strecke als auch die legendäre Nordschleife umfasst.

• Nachdem die Citroën Piloten bei den Testfahrten vor zwei Wochen Bestzeiten erzielt hatten, möchten sie nun auch auf dieser prestigeträchtigen Strecke erfolgreich sein.


Für Motorsportfans ist der Nürburgring neben Monaco, Indianapolis und Le Mans eine der legendärsten Rennstrecken. Seitdem der Kurs in der Region Ahrweiler in den späten 20er Jahren angelegt wurde, sah er sich zahlreichen Umgestaltungen ausgesetzt, hat aber dank der berühmten Nordschleife seine Seele stets behalten. Die Nordschleife – auch „Grüne Hölle“ genannt – besitzt Kultstatus. Zusammen mit der Formel 1 Grand Prix Strecke erstreckt sich der Kurs über eine Gesamtlänge von 25,947 Kilometern.

Der „große“ Nürburgring ist nicht nur außergewöhnlich aufgrund seiner Länge, sondern ebenso in Bezug auf seine Bestandteile, da er 170 Kurven unterschiedlichster Art umfasst. Direkt einer der ersten Sektoren der Nordschleife, der Flugplatz, stellt eine besondere Herausforderung für die Fahrer dar, da sie eine Kuppe und die verdeckt dahinter liegende Doppelrechtskurve mit Höchstgeschwindigkeit fahren müssen. Die Steilkurve am Karussell ist dagegen trotz erhöhter Rutschgefahr vergleichsweise einfach. Zum Schluss der Runde müssen die Piloten noch eine lange Gerade von mehreren Kilometern Länge bewältigen, bei der sie 40 Sekunden ans Limit gehen und Höchstgeschwindigkeiten von mehr als 250 km/h erreichen.

Der große Nürburgring, herausfordernd und faszinierend zugleich, ist nun also Kulisse für den 7. und 8. Tourenwagen-Weltmeisterschaftslauf 2015. In Vorbereitung auf dieses besondere Rennen absolvierten die Fahrer am 28. April einen Testtag. Das Citroën Total Team nutzte die Gelegenheit, um die ihre C Elysée WTCC optimal einzustellen und den Piloten die Chance zu geben, möglichst viele Testkilometer zu fahren.

Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.
Scroll