FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2015: Die Citroën C-Elysée WTCC in Thailand (31.10.-01.11.2015)

download-pdf
download-image
download-all
Di, 27/10/2015 - 12:54
• Fünf Wochen nachdem das Citroën Total Team sich den Titel in der Herstellerwertung gesichert hat, bereitet es sich nun auf ein weiteres entscheidendes Wochenende vor.

• José María López führt die Fahrerwertung seit Saisonbeginn an und hat einen derart komfortablen Vorsprung auf seine Verfolger herausgefahren, dass er an diesem Wochenende seinen zweiten Fahrertitel in Folge perfekt machen kann. Lediglich Yvan Muller könnte seinen Triumph noch hinauszögern.

• Die beiden Citroën Piloten belegen zusammen mit ihren Teamkollegen Sébastien Loeb und Ma Qing Hua die ersten vier Plätze im Gesamtklassement.

• Die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft gastiert zum ersten Mal in Thailand auf dem Chang International Circuit in der Provinz Buriram.



Nach den Läufen in Japan und China geht die Asien-Tour der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Thailand zu Ende. 400 Kilometer nordöstlich von Bangkok weiß die Kleinstadt Buriram aufgrund ihres lokalen Fußballvereins, wie man sportliche Großveranstaltungen ausrichtet. Der Chang International Circuit, der direkt neben einem Stadion mit 32.000 Sitzplätzen gebaut wurde, ist offiziell im Oktober 2014 eröffnet worden. Zum ersten Mal wird auf der 4,554 Kilometer langen Strecke, die von dem Architekten Hermann Tilke entworfen wurde und den Zulassungsstandards der FIA entspricht, ein Weltmeisterschaftslauf der FIA ausgetragen.

Da sich das Citroën Racing Team vor fünf Wochen den Titel in der Herstellerwertung bereits gesichert hat, liegt der Fokus nun auf der Fahrerweltmeisterschaft. José María López befindet sich in einer ausgezeichneten Ausgangslage.

Nach fünf Pole-Positions, acht Siegen und sechzehn Podiumsplätzen in 20 Rennen hat der Argentinier 396 Punkte gesammelt. Mit 25 Punkten Vorsprung auf seinen Teamkollegen Yvan Muller – den einzigen Piloten, der ihm den Titel noch streitig machen kann – könnte „Pechito“ López am kommenden Wochenende die zweite Weltmeisterschaft in Folge perfekt machen. Auf Thai bedeutet Buriram „Stadt der Freude“ – ein gutes Omen?

Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.
Scroll