FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2015: Citroën gewinnt zweiten Weltmeistertitel in der Herstellerwertung in Folge*

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 28/09/2015 - 09:22
• Mit der Pole-Position und zwei Siegen auf dem Rundkurs von Shanghai verteidigte das Citroën Total Team den Weltmeistertitel in der Herstellerwertung.*

• In Rennen 1 feierten die Citroën C-Elysée WTCC mit José María López, Yvan Muller und Sébastien Loeb einen Dreifachtriumph.

• Nach einer sehenswerten Aufholjagd gewann Yvan Muller das zweite Rennen, „Pechito“ López landete ebenfalls auf dem Podium.

• José María López hat einen weiteren Schritt in Richtung Weltmeistertitel getan, den er in Thailand (31. Oktober bis 1. November 2015) perfekt machen kann.


Rennen 1: Souveräner Start-Ziel-Sieg für „Pechito“ López

Als die Startlichter erloschen, blieb Ma Qing Hua stehen, während José María López die Führung verteidigte. Die erste Runde verlief chaotisch – fünf Fahrer schieden infolge zahlreicher Kollisionen frühzeitig aus.

Das Safety-Car, das auf den Rundkurs geschickt wurde, setzte sich vor das Trio José María López, Yvan Muller und Sébastien Loeb. Nach fünf Runden wurde die Strecke wieder frei gegeben. „Pechito“ López setzte sich rasch von seinen Teamkollegen ab, die wiederum ihren Vorsprung auf Nick Catsburg vergrößerten. In der Verfolgergruppe fuhr Ma Qing Hua bis auf den achten Rang vor, musste sein Auto aber aufgrund eines technischen Defekts vorzeitig abstellen.

Mit ihrem Dreifachtriumph sammelten José María López, Yvan Muller und Sébastien Loeb genügend Punkte, um Citroën fünf Rennen vor Saisonende den Titel in der Herstellerwertung zu sichern.

* vorbehaltlich der offiziellen Bestätigung durch die FIA

Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.
Scroll