FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2015 in Japan: Siebter Saisonsieg für „Pechito“ López auf dem Twin Ring Motegi

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 14/09/2015 - 09:54
• José María López sicherte sich in Motegi seinen siebten Saisonsieg und baute damit seine Führung in der Fahrerwertung aus.

• Nach dem Gastspiel in Japan haben nur noch die drei Citroën Piloten José María López, Yvan Muller und Sébastien Loeb Chancen auf den Fahrertitel.

• In der Herstellerwertung hat sich Citroën ein weiteres Stück dem Weltmeistertitel genähert, den das Team bereits am kommenden Rennwochenende in Shanghai (25.-27. September) perfekt machen kann.



Rennen 1: Sieg für „Pechito“ López

Trotz des angekündigten Regens fiel der Startschuss zum ersten Rennen auf trockener Strecke. Norbert Michelisz konnte aus seiner Pole-Position keine Vorteile ziehen – er verlor die Führung in der ersten Kurve an José María López, der besser gestartet war. Der als Dritter ins Rennen gegangene Sébastien Loeb blieb im Windschatten von Norbert Michelisz, wurde aber nach außen abgedrängt und daraufhin von Gabriele Tarquini sowie Yvan Muller überholt, der aus der vierten Reihe perfekt gestartet war.

Sébastien Loeb lieferte sich einen spannenden Zweikampf mit Ma Qing Hua. Die beiden Citroën C-Elysée WTCC fuhren durch einige Kurven nahezu gleichauf, ehe sich der Chinese endgültig durchsetzen konnte. Nach der ersten Runde führte also José María López vor Norbert Michelisz, Gabriele Tarquini, Yvan Muller, Ma Qing Hua, Sébastien Loeb und Mehdi Bennani.



Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.
Scroll