Tourenwagen-Weltmeisterschaft: Asientour von Citroën Racing führt nach Shanghai (11.-12. Oktober 2014)

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 08/10/2014 - 12:05
• Nur eine Woche nach dem Rennwochenende in Peking stehen in Shanghai die nächsten Saisonläufe der Tourenwagen-Weltmeisterschaft auf dem Programm.

• Mit José María López, Yvan Muller und Sébastien Loeb werden drei Citroën Piloten den Weltmeistertitel unter sich ausmachen. Vor dem drittletzten Rennwochenende führt José María López die Fahrerwertung mit 339 Punkten vor Yvan Muller (273 Punkte) und Sébastien Loeb (238 Punkte) an.

• In der Herstellerwertung kann das Citroën Total Team den Titelgewinn mit weiteren 15 Punkten vorzeitig perfekt machen.



Der Goldenport Park Circuit in Peking war die kürzeste Rennstrecke der Saison – nun geht es für die Teams auf den Kurs von Shanghai, auf dem auch der Formel 1 Grand Prix ausgetragen wird. „Es ist schwierig, zwei gegensätzlichere Rennstrecken als Peking und Shanghai zu finden“, erläutert Ma Qing Hua. „Der Kurs in Shanghai ist großartig. Die Kurven 1, 2, 3 und 4 sind technisch anspruchsvoll, aber es gibt auch überaus schnelle Kurven. Beim Set-up muss man Kompromisse eingehen, um eine gute Spitzengeschwindigkeit auf den langen Geraden und eine gute Kontrolle in den Kurven zu haben. Es wird viele Überholmöglichkeiten geben.“

Der Citroën Pilot aus Shanghai kann auf die Unterstützung des Publikums setzen. „Das ist wirklich ein Heimspiel für mich. Meine Freunde, meine Familie und meine Fans werden vor Ort sein und ich werde versuchen, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Ich hoffe, dass wir die Weltmeistertitel in Shanghai perfekt machen.“

Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.
Scroll