Tourenwagen-Weltmeisterschaft: Auftakt der Asientour von Citroën Racing in Peking (4.-5. Oktober 2014)

download-pdf
download-image
download-all
Di, 30/09/2014 - 08:19
• Nach dem Weltmeisterschaftslauf in Argentinien geht die Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2014 jetzt in den Endspurt: Vier Rennwochenenden stehen in Asien auf dem Programm – die erste Station ist der Goldenport Park Circuit in Peking.

• Vier Citroën C-Elysée WTCC gehen in Peking an den Start – sie werden von den Citroën Piloten José María López, Yvan Muller, Sébastien Loeb und Lokalmatador Ma Qing Hua gesteuert.

• In der Premierensaison in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft hat das Citroën Total Team in Peking bereits eine rechnerische Chance auf den vorzeitigen Titelgewinn in der Herstellerwertung.



Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft macht Station in China – dies ist ein bedeutender Moment für die Marke Citroën, die seit mehr als 20 Jahren in Partnerschaft mit Dongfeng in China präsent ist. 2013 erzielte Citroën in China ein Wachstum seiner Verkäufe um 25 Prozent und lag damit über dem Marktdurchschnitt (plus 19,1 Prozent). Mit 280.000 verkauften Einheiten im vergangenen Jahr ist China der wichtigste Markt für Citroën. Der Citroën C-Elysée wird vor Ort produziert und steht im Zentrum sowohl der Marktoffensive in China als auch des neuen sportlichen Engagements von Citroën in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft.

Die Premierensaison von Citroën Racing in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft ist von Erfolg gekrönt: Die vier Citroën Piloten konnten 14 von 15 Rennen gewinnen. Wenngleich die Wahrscheinlichkeit gering ist, kann das Citroën Total Team den Gewinn des Herstellertitels bereits in Peking perfekt machen. Hierzu müsste Citroën Racing 48 Punkte mehr als Honda einfahren – ein Fall, der erst einmal eingetreten ist.

Das neunte Rennwochenende der Saison führt die Teams auf den Goldenport Park Circuit. Der 2,391 Kilometer lange Kurs befindet sich unweit des internationalen Flughafens im Stadtbezirk Chaoyang und ist die kürzeste Rennstrecke der Saison. Für die WTCC-Piloten – mit Ausnahme von Ma Qing Hua – wird der Kurs eine neue Erfahrung sein.

Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.
Scroll