Tourenwagen-Weltmeisterschaft: Yvan Muller und José María López siegen in Spa-Francorchamps

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 23/06/2014 - 10:42
• Citroën Racing hat die Rennen in Spa-Francorchamps, der letzten Station der Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2014 auf europäischem Boden, dominiert.

• Yvan Muller erzielte an diesem Wochenende mit der Pole-Position, einem Sieg und einem zweiten Platz die meisten Punkte.

• José María López fuhr nur zwei Punkte weniger ein als sein Teamkollege und sicherte sich den zweiten Platz im ersten Rennen sowie den Sieg im zweiten Rennen.

• Sébastien Loeb holte sich mit dem dritten Platz im ersten Rennen einen weiteren Podiumsplatz.


Rennen 1: Dreifachtriumph für Citroën

Mit den Startpositionen eins, zwei und drei hatten die Citroën Piloten Yvan Muller, Sébastien Loeb und José María López beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches erstes Rennen auf dem Kurs von Spa-Francorchamps – in dieser Reihenfolge gingen sie nach dem Start auch in die Haarnadelkurve „La Source“.

Ab der zweiten Runde lieferte sich José María López ein spannendes Duell mit Sébastien Loeb – hiervon profitierte Yvan Muller, der einen kleinen Vorsprung herausfahren konnte. José María López setzte in der letzten Runde zu einem letzten Überholversuch an, überraschte seinen Teamkollegen in der Bremszone „Les Combes“ und zog an ihm vorbei.

Die Citroën C-Elysée WTCC holten somit zum zweiten Mal in dieser Saison einen Dreifachtriumph. Ma Qing Hua fuhr im vierten Citroën C-Elysée WTCC auf den elften Platz und verpasste knapp die Punkte.

Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.
Scroll