Citroën Racing: Erinnerungen eines neunfachen Weltmeisters…

download-pdf
download-image
download-all
Di, 01/10/2013 - 10:15

Wenige Tage vor Sébastien Loebs 168. Rallye-Weltmeisterschaftslauf zeigt ein Blick auf die Statistik die atemberaubende Karriere des Sébastien Loeb auf: 78 Siege, 116 Podiumsplätze, 896 Wertungsprüfungsbestzeiten, 1.619 erzielte Punkte, nur 20 Aufgaben… und natürlich neun Weltmeistertitel gemeinsam mit Co-Pilot Daniel Elena. Auch wenn es schwierig ist, einige wenige Momente seiner Rallye-Karriere hervorzuheben, hat Sébastien Loeb einen Rückblick gewagt.



Rallye San Remo 2001

„Nachdem ich meine Ziele in der Französischen Rallye-Meisterschaft und in der Rallye-Juniorenweltmeisterschaft erreicht hatte, vertraute mir Guy Fréquelin zum ersten Mal einen Citroën Xsara WRC an. Ehrlich gesagt, hatte ich nach guten Zeiten in den Tests, die im Bereich von Philippe Bugalski lagen, auf ein gutes Ergebnis gehofft. Nach der ersten Wertungsprüfung lag ich vier Sekunden hinter dem Führenden, obwohl ich nicht voll gefahren war. Das war dennoch eine kleine Überraschung. Der zweite Platz hinter Gilles Panizzi war ein phänomenales Ende dieser Rallye. Vor der Rallye hatte ich Faxe an die Hersteller geschickt, um ihnen zu zeigen, dass es mich gibt. Nach San Remo riefen mich alle an, damit ich für eine gesamte Saison unterschreibe. Ich wollte jedoch weiter mit Citroën arbeiten, auch wenn es nur für die halbe Saison 2002 war. Ich glaube, dies war eine gute Entscheidung!“

Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.

Scroll