Citroën Racing: Rallye Polen (26.-29.06.2014)

download-pdf
download-image
download-all
Di, 24/06/2014 - 09:58
• Die Rallye Polen ist zum dritten Mal im Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft und markiert in diesem Jahr die Saisonhalbzeit.

• Die Streckenführung wurde seit 2009 deutlich verändert und führt die Teams erstmals auch nach Litauen.

• Mads Østberg/Jonas Andersson und Kris Meeke/Paul Nagle gehen mit den zwei DS 3 WRC des Citroën Total Abu Dhabi World Rally Teams an den Start.



Citroën und die Rallye Polen: Eine lange Geschichte

Die Rallye Polen feiert in diesem Jahr ihren 71. Geburtstag. Zwischen 1938 und 1956 konnten polnische Teams vier Siege an Bord eines Citroën einfahren. 2009 stand mit Dani Sordo/Marc Marti, die sich mit ihrem Citroën C4 WRC den zweiten Platz sicherten, erneut ein Citroën Duo auf dem Podium.

Ein ungewöhnliches Streckenprofil

Die Rallye Polen unterscheidet sich stark von den anderen Saisonläufen. „Man neigt dazu zu denken, dass die Wertungsprüfungen denen in Finnland ähneln“, erläutert Yves Matton, Direktor Citroën Racing. „Doch es gibt viele andere Aspekte. Der Untergrund ist besonders weich, und es bilden sich schnell Spurrillen. Zudem gibt es nicht so viele Sprünge. Da die Rallye Polen fünf Jahre nicht auf dem Programm stand, wird die Erfahrung hier eine geringere Rolle spielen als bei anderen Läufen.“

Bei Tests Ende vergangener Woche konnte sich das Team um Didier Clément, Chefingenieur des DS 3 WRC, mit den Streckenbedingungen vor Ort vertraut machen: „Unser Ziel ist es, Lösungen zu finden, sodass wir unseren Fahrern ein Fahrzeug anbieten können, das ihnen Vertrauen gibt. Die Strecken sind so schnell, dass das Fahrzeug besonders präzise sein muss.“

Die Beschaffenheit des Bodens zwingt Citroën Racing, das Set-up des DS 3 WRC in jedem Service anzupassen. „Wenn die Wertungsprüfungen zum ersten Mal absolviert werden, sind die Strecken relativ eben und schnell, im zweiten Lauf werden die Strecken sehr zerfurcht sein. Wir müssen jedes Mal die richtige Einstellung finden“, so Didier Clément.

Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.
Scroll