Rallye Deutschland: Neunter Sieg bei der Rallye Deutschland für Loeb

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 27/08/2012 - 10:35
Sébastien Loeb und Daniel Elena haben ihren eigenen Rekord mit den meisten Siegen bei der Rallye Deutschland nochmals überboten und sich zehn Jahre nach ihrem ersten Erfolg in der Rallye-Weltmeisterschaft den neunten Erfolg bei der Rallye Deutschland gesichert. Dank fünf aufeinanderfolgender Siege für das Fahrerduo Loeb/Elena und dem fünften Podiumsplatz von Mikko Hirvonen und Jarmo Lehtinen kommt das Citroën Total World Rally Team dem achten Herstellertitel einen großen Schritt näher.

Tag 1: Zum Auftakt reiche Ausbeute für Loeb

Gleich die erste Etappe der Rallye Deutschland durch die Weinberge der Mosel begann für Sébastien Loeb und Daniel Elena vielversprechend und erfolgreich. Auf ihrem Lieblingsstraßenbelag gingen die achtfachen Weltmeister bereits nach dem ersten Abschnitt in Führung. Traditionell verläuft die Strecke am ersten Tag der Rallye Deutschland entlang des Moselufers. Abgesehen von den ersten Kilometern der SS1 waren die Straßen, die sich durch die Weinanbauregion winden, trotz der Gewitter in der Nacht weitgehend trocken. So verließen die Citroën DS3 WRC den Service-Park an diesem Morgen mit „harten“ Michelin Pilot Sport Reifen. Sébastien Loeb gewann alle drei Etappen am Morgen mit Bestzeiten und beendete bereits die erste Tageshälfte mit einer soliden Führung an der Spitze. Am Ende des Tages hatte Sébastien Loeb einen Vorsprung von 20,4 Sekunden auf seinen Verfolger Petter Solberg herausgefahren.

Schwieriger begann der erste Tag für Mikko Hirvonen und Jarmo Lehtinen, die sich an dessen Ende mit 48,9 Sekunden Rückstand auf ihre Teamkollegen auf dem sechsten Platz wiederfanden.

Tag 2: Rekordjäger Loeb regiert unangefochten

Unschlagbar im Regen und souverän auf der Etappe durch die Militärbasis von Baumholder bauten Sébastien Loeb und Daniel Elena am zweiten Tag der ADAC Rallye Deutschland ihre Führung weiter aus. Mit einem Vorsprung von 1:42 Minuten war der neunte Sieg für die achtfachen Weltmeister bereits in Sichtweite. Der Tag war insgesamt erfolgreich für das Citroën Total World Rally Team, da sich Mikko Hirvonen und Jarmo Lehtinen auf den dritten Rang verbesserten.

Für ausführlichere Informationen klicken Sie bitte auf „Download“.
Scroll