WRC - Rallye Italien: Der Citroën DS3 WRC bleibt auf Schotter ungeschlagen

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 09/05/2011 - 09:00
Nach Mexiko, Portugal und Jordanien hat der Citroën DS3 WRC seinen vierten Sieg in Serie auf Schotter eingefahren. Sébastien Loeb und Daniel Elena haben sich den Sieg hart erarbeitet, denn sie gingen bei allen drei Tagesetappen als Erste auf die Straße. Mit diesem Erfolg konnten sie ihren Vorsprung in der Fahrerwertung der Rallye-Weltmeisterschaft ausbauen. Sébastien Ogier und Julien Ingrassia kamen als Vierte ins Ziel und sicherten wertvolle Punkte für das Citroën Total World Rally Team, das nun die Hersteller-Wertung anführt.

Nach zwei langen Renntagen wurde die dritte Tagesetappe der Rallye Italien zum Schlussspurt für die im Wettbewerb verbliebenen Teams. Sébastien Loeb ging mit einem Vorsprung von 23,8 Sekunden vor Mikko Hirvonen in das Rennen, da die Rennrichter eine der Zeiten des Finnen nach dem zweiten Durchgang korrigiert hatten. Die erste Etappe verlief über das kurze Gallura-Spezial, das auch am Ende der Rallye als Power Stage zu befahren war. Der siebenfache Weltmeister war durch seine Startposition erneut im Nachteil, und sein Vorsprung schmolz auf 20,2 Sekunden zusammen.

[...]
Scroll