WRC - Rallye Großbritannien

download-pdf
download-image
download-all
Do, 10/11/2011 - 09:00
Sébastien Loeb und Daniel Elena, die sämtliche Rekorde in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft halten, stehen nun vor einer neuen Herausforderung. Das Duo des Citroën Total World Rally Teams geht bei der Rallye Großbritannien mit dem Ziel an den Start, seinen achten Titel zu gewinnen, ein einmaliges Kunststück in der Geschichte des Motorsports. Sébastien Ogier und Julien Ingrassia fahren im zweiten Werks-Citroën DS3 WRC um den bestmöglichen Abschluss der Saison.

Die FIA Rallye-Weltmeisterschaft begann auf den gefrorenen Straßen Schwedens im Februar und geht in den Wäldern von Wales zu Ende. Kälte, Regen und Matsch sind die Zutaten der Rallye Großbritannien und der Wettbewerb wird auf einer Strecke ausgefahren, die im Vergleich zu den vorherigen Rallyes große Veränderungen bietet. Gestartet wird am Donnerstag in Llandudno im Norden des Landes. Die Etappen verlaufen rund um das Städtchen Buith Wells. Außer für Fahrerlager und Siegerehrung werden die Autos nicht nach Cardiff zurückkehren.

Das Citroën Total World Rally Team gewann bei der Rallye Spanien seinen siebten Titel in der Hersteller-Weltmeisterschaft und steht nun vor der letzten Runde mit vereinten Kräften hinter Sébastien Loeb und Daniel Elena. Die siebenfachen Weltmeister gewannen diese Saison fünf Rallyes (Mexiko, Sardinien, Argentinien, Finnland und Spanien) und peilen jetzt ihren achten Titel in Serie an.

„Das Szenario ist das gleiche wie in 2009. Wir gingen Schulter an Schulter mit Mikko Hirvonen in die Rallye Großbritannien und wer als erster ins Ziel kam, war Weltmeister“, erinnert sich Sébastien Loeb. „Natürlich ist es weniger Stress, den Titel zu gewinnen, wenn er nicht gerade im letzten Rennen entschieden wird. Bei Problemen kannst Du Dir immer noch sagen, es kommen weitere „Matchbälle“. Dieses Mal heißt es: jetzt oder nie. Wir müssen den zusätzlichen Druck einfach ausblenden, egal was auf dem Spiel steht.“

[...]
Scroll