WRC - Rallye Griechenland: Der CITROËN DS3 WRC holt erneuten Doppelsieg

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 20/06/2011 - 09:00
Sébastien Ogier und Julien Ingrassia haben in Griechenland ihren fünften Sieg in der Rallye-Weltmeisterschaft nach einem spannenden Duell mit ihren Team-Kameraden Sébastien Loeb und Daniel Elena eingefahren. Dieses Ergebnis hat Citroën mit dem 22. Doppelsieg in der Rallye-Weltmeisterschaft einen alleinigen Rekord eingebracht. Dank des 100. Podiums in der WRC konnten Loeb und Elena ihre Führung in der Fahrer-Weltmeisterschaft weiter ausbauen. Auch das Citroën Total World Rally-Team hat den Abstand im Titelrennen um die Hersteller-Wertung ausgeweitet.

Nach zwei langen Durchgängen war der letzte Tag der Rallye Griechenland wie ein Endspurt über nur 65 Kilometer. Aber die beiden letzten Etappen durch Aghii Theodori, einer Spezialprüfung, die schon oft den Wettbewerb entschieden hat, bedeuteten, dass die Crews es ruhiger angehen lassen mussten. Sébastien Loeb, der Gesamt-Führende mit nur 2,2 Sekunden Vorsprung auf seinen nächsten Verfolger, war zudem durch seine Startposition als Erster etwas benachteiligt und wusste, dass es schwer für ihn werden würde, auf Sieg zu fahren. Im ersten Abschnitt durch Aghii Theodori (SS14) überholte Sébastien Ogier den siebenfachen Weltmeister und übernahm die Führung um eine Zehntelsekunde. Aber Loeb konterte und holte sich den ersten Platz in New Pissia 1 ebenfalls mit einer Zehntel Sekunde Vorsprung zurück.

[...]
Scroll