WRC - Rallye Finnland: Zweiter Sieg für CITROËN und Loeb in Finnland

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 01/08/2011 - 09:00
Nach ihrem ersten Erfolg von 2008 haben Sébastien Loeb, Daniel Elena und Citroën die Rallye Finnland zum zweiten Mal gewonnen. Dieser neuerliche historische Sieg wird durch den dritten Platz von Sébastien Ogier und Julien Ingrassia abgerundet. Mit beiden Citroën DS3 WRC auf dem Podium festigte das Citroën Total World Rally Team den ersten Platz in der Hersteller-Wertung. Sébastien Loeb baute seine Führung in der Fahrerwertung der Weltmeisterschaft auf 27 Punkte aus.

Drei Teams setzten sich an den ersten beiden Tagen vom übrigen Feld ab. Sébastien Loeb und Sébastien Ogier mussten dem Finnen Jari-Matti Latvala die Stirn bieten, als das Trio die abschließende 140 Kilometer lange Etappe anging.

Der in Führung liegende Loeb hatte sich mit einer kniffligen Situation auseinanderzusetzen. Der siebenfache Weltmeister ging als erster auf die Strecke und fürchtete, ungünstigere Bedingungen als seine direkten Konkurrenten anzutreffen. Die Nummer eins entschied sich für den Angriff als beste Verteidigung und versuchte, einen Vorsprung auf morgentau-feuchten Straßen herauszufahren. In Leustu 1 (SS12) verblüffte Loeb seine Rivalen, als er Ogier 6,4 Sekunden und Latvala 10,7 Sekunden auf 21,35 Kilometern abnahm. „Ich war überall am Limit. Ich habe alles gegeben“, sagte Loeb noch ganz außer Atem.

Auf dem nächsten Abschnitt unterstrich er seine Entschlossenheit und sorgte für eine weitere Bestzeit. Dennoch gab Ogier nicht auf: „Es ist noch nicht vorbei. Ich mache weiter Druck. Der Abstand beträgt nur zehn Sekunden, und Latvala ist dicht dahinter.“

[...]
Scroll