WRC - Rallye Deutschland

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 17/08/2011 - 09:00
Zum ersten Mal in der Geschichte der Rallye Weltmeisterschaft ist es Citroën gelungen, gleich sieben Siege hintereinander einzufahren. Der auf Schotter ungeschlagene Citroën DS3 WRC steht nun vor einer neuen Herausforderung auf Asphalt in Deutschland. Sébastien Loeb und Daniel Elena haben in Trier noch nie verloren und gehen als Favoriten in den neunten Lauf dieser Saison. In ihrem Gefolge werden auch Sébastien Ogier und Julien Ingrassia an der Start gehen, um die Citroën Racing Vorherrschaft zu verteidigen.

Nach dem Start der Saison 2011 auf Schnee und sieben Siegen auf Schotter, wird der Citroën DS3 WRC bei der ADAC Rallye Deutschland nun sein Debut auf Asphalt geben. Seit der Wettbewerb in Deutschland 2002 in den Rennkalender der WRC aufgenommen wurde, sind Citroën, Sébastien Loeb und Daniel Elena ungeschlagen und haben acht Siege aneinander gereiht.

Mit den Erfolgen der letzten sieben Rallyes hat Citroën einen Vorsprung von 65 Punkten in der Hersteller-Wertung herausgefahren. Sébastien Loeb und Daniel Elena, die Sieger der Rallye Finnland Ende Juli, führen das Fahrer-Klassement mit 27 Zählern an. Sébastien Ogier und Julien Ingrassia belegen derzeit mit 31 Punkten Abstand zu ihren Teamgefährten Rang drei.

„Endlich wieder Asphalt“, lächelt Sébastien Loeb, der diesen Untergrund seit mehr als fünf Jahren dominiert. „Ich weiß, dass mich jeder in Deutschland jagen wird. Wir sind auf diesen Straßen ungeschlagen, aber eines Tages wird auch diese Serie zu Ende gehen. Es ist an uns, alles zu geben, um sie nicht abreißen zu lassen!“

[...]
Scroll