WRC - Rallye Australien: Punkte für CITROËN und Loeb

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 12/09/2011 - 09:00
Die Fahrerteams des Citroën Total World Rally Team stellten ihre persönlichen Interessen hintenan und beendeten die Rallye Australien mit einer Mannschaftsleistung auf Platz zehn und elf in der Endabrechnung. Die Vorstellungen von Sébastien Loeb/Daniel Elena und Sébastien Ogier/Julien Ingrassia halfen ihrem Team, die komfortable Führung in der Hersteller-Weltmeisterschaft zu wahren. Sébastien Loeb holte vier Punkte und hält weiterhin den ersten Platz in der Fahrerwertung bei drei noch ausstehenden Läufen bis zum Ende der Saison.

Der letzte Abschnitt der Rallye Australien über rund 100 km begann bei strahlendem Sonnenschein. Er beinhaltete zwei Pässe durch die lange Rallye-Etappe „Plum Pudding“. Die schnelle, enge Strecke entlang den großen Bäumen der Wälder nördlich von Coffs Harbour war eine neue Herausforderung für die Fahrer.

Wie am Tag zuvor gingen Sébastien Ogier und Sébastien Loeb keine unnötigen Risiken ein, um ihr primäres Ziel zu erreichen, nämlich anzukommen und die maximale Punktzahl in der Hersteller-Weltmeisterschaft einzufahren. Loeb lief auf der Clarence-Etappe zur Hochform auf und setzte die Bestzeit auf dem als Power Stage genutzten letzten Abschnitt der Rallye.

Am Ende der ersten Schleife lag Ogier an zehnter, sein Teamkamerad an zwölfter Stelle. Nach einem 30-minütigen Stopp im Servicepark von Coffs Harbour nahmen die Teams erneut den Start auf, um die drei Abschnitte der gleichen Schleife zu bewältigen.

In Anbetracht des perfekten Ergebnisses ihrer Konkurrenten in den beiden Weltmeister-Wettbewerben und in der Hoffnung, die Chancen ihres bestplatzierten Fahrers in der Fahrer-Weltmeisterschaft zu maximieren, bat Citroën Sébastien Ogier, seine Position auf der vorletzten Etappe an Sébastien Loeb abzutreten. Diese Entscheidung hatte wenig Auswirkung auf die Hersteller-Weltmeisterschaft, da die beiden Fahrerteams des Citroën Total World Rally Team die nötigen Punkte für Platz sechs und sieben holten.

[...]
Scroll