WRC - Rallye Argentinien

download-pdf
download-image
download-all
Do, 26/05/2011 - 09:00
Vier Rallyes auf Schotter wurden seit Saisonbeginn gefahren. Bislang sind die Citroën DS3 WRC auf diesem Belag ungeschlagen. Mit je zwei Siegen - Portugal und Jordanien für Sébastien Loeb und Daniel Elena, Mexiko und Italien für Sébastien Ogier und Julien Ingrassia – teilen sich die beiden Citroën-Fahrerteams den Erfolg. Das erklärte Ziel des Citroën Total World Rally Team ist, die Serie in Argentinien, dem Rennen, das in der Vergangenheit immer von einem Citroën gewonnen hat, fortzusetzen.

Als erstes von zwei Rennen auf der Südhalbkugel hat die Rallye Argentinien einen besonderen Status in der Rallye-WM und für Citroën Racing. Seit 2004 ist das französische Team – zuerst mit Carlos Sainz und dann mit Sébastien Loeb – in der Region Córdoba ungeschlagen. 2011 tritt der Citroën DS3 WRC mit einem klaren Ziel an, diese Tradition fortzusetzen.

Nach einem Jahr WRC-Abstinenz gibt es bei der Wiederaufnahme der Rallye Argentinien in den Rennkalender einige Neuerungen. Villa Carlos Paz bleibt Drehkreuz des Events, und für die Teilnehmer gibt es ein Wiedersehen mit den berühmten Tälern Traslasierra, Punilla und Calamuchita. Neu ist eine Wertungsprüfung in Villa Carlos Paz. Sie dient als Kulisse für den Start am Donnerstagnachmittag. Außerdem sind die Pisten, die überwiegend auf Schotter verlaufen, von längeren Aphaltabschnitten durchsetzt.

[...]
Scroll