Junior-Rallye-Weltmeisterschaft (JWRC): Entscheidung um den Vizemeistertitel fällt bei der Rallye Großbritannien

download-pdf
download-image
download-all
Di, 11/11/2014 - 11:52
Im Rahmen der Rallye Großbritannien (13. bis 16. November 2014) steht der letzte Saisonlauf der Junior-Rallye-Weltmeisterschaft 2014 auf dem Programm. Mit Alastair Fisher, Quentin Giordano und Martin Koči haben noch drei Nachwuchstalente Chancen auf den prestigeträchtigen Vizemeistertitel. Stéphane Lefebvre konnte sich bereits bei der Rallye Frankreich vorzeitig den Weltmeistertitel sichern und wird in Wales mit einem DS 3 R5 an den Start gehen.

Bei der Rallye Großbritannien werden sieben DS 3 R3 in der Junior-Rallye-Weltmeisterschaft starten. Alastair Fisher geht mit den größten Chancen auf den zweiten Platz in der Fahrerwertung in den letzten Saisonlauf. Der Franzose Quentin Giordano liegt nur drei Punkte hinter dem Nordiren. Martin Koči wiederum hat einen Rückstand von nur zehn Punkten auf den zweiten Platz.

Simone Tempestini, Molly Taylor, Aron Domzala und Henri Haapamäki komplettieren das Teilnehmerfeld. Der Deutsche Christian Riedemann verzichtet auf eine Teilnahme in Wales.

Stéphane Lefebvre und Thomas Dubois haben drei der ersten vier Saisonläufe gewonnen und sich in Frankreich vorzeitig den Titel gesichert. Seitdem bereitet sich das französische Duo auf das WRC2-Programm vor, das sie im kommenden Jahr bestreiten werden. Wie in Spanien werden sie bei der Rallye Großbritannien mit einem DS 3 R5 an den Start gehen.
Scroll