Junior-Rallye-Weltmeisterschaft (JWRC): Zweiter Platz für Citroën Pilot Christian Riedemann bei der ADAC Rallye Deutschland

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 25/08/2014 - 14:20
Christian Riedemann und Co-Pilot Michael Wenzel haben sich bei der ADAC Rallye Deutschland mit ihrem „Auto Test Sortimo“ DS 3 R3 den zweiten Platz in der Junior-Rallye-Weltmeisterschaft gesichert. Bei ihrem Heimspiel mussten sie sich nur dem siegreichen Duo Stéphane Lefebvre/Thomas Dubois knapp geschlagen geben.

Mit zwei Bestzeiten und dem ersten Platz bis zur dritten Wertungsprüfung startete Christian Riedemann optimal in die erste Asphalt-Rallye der Saison. Nach technischen Problemen war jedoch im ersten Service am Freitagnachmittag ein Getriebewechsel erforderlich. Da es der Servicecrew nicht möglich war, das Getriebe in der vorgegebenen Zeit von 30 Minuten auszutauschen, wurde dem Team eine Zeitstrafe von 20 Sekunden auferlegt, wodurch Christian Riedemann um vier Plätze zurückfiel.

Der Sulinger startete anschließend eine erfolgreiche Aufholjagd mit vier weiteren Bestzeiten. Insbesondere am Sonntag konnte der 26-Jährige auf den teilweise sehr schnellen Wertungsprüfungen in den Weinbergen Zeit gutmachen. Am Ende hatte Christian Riedemann lediglich einen Rückstand von 9,4 Sekunden auf den Franzosen Stéphane Lefebvre und sicherte sich den zweiten Platz vor dem Duo Quentin Giordano/Valentin Sarreaud.

„Natürlich ist es bei einem derart knappen Rückstand umso ärgerlicher zu wissen, dass wir ohne die Strafsekunden gute Chancen auf den Sieg gehabt hätten“, so Christian Riedemann. „Mit unseren sechs Bestzeiten konnten wir jedoch zeigen, dass wir das Tempo an der Spitze mitgehen können.“

Lesen Sie die vollständige Meldung unter www.citroenpresse.de.
Scroll