Citroën Racing Trophy 2015: Patrick Pusch und Torben Nebel siegen beim Saisonfinale

download-pdf
download-image
download-all
So, 11/10/2015 - 12:07
Die Citroën Racing Trophy 2015 endete mit einem spannenden Finale im Rahmen der ADAC Rallye Baden-Württemberg (9./10. Oktober 2015) rund um Heidenheim an der Brenz. In der Division R3 feierte Michael Abendroth hinter dem fünffachen Sieger Patrick Pusch die Vizemeisterschaft. Torben Nebel fuhr in der Division R1 seinen ersten Sieg ein. Die Meisterschaft hatte sich Lukas Meter in der Division R1 bereits beim fünften Wertungslauf bei der ADAC Ostsee Rallye gesichert.

Der trockene Asphalt sorgte beim Saisonfinale der Citroën Racing Trophy für klare Verhältnisse bei der Reifenwahl. 13 Wertungsprüfungen mit insgesamt über 140 Wertungsprüfungskilometern standen an den beiden Tagen für die Nachwuchsfahrer auf dem Programm. Mehrfach kehrten die Teilnehmer für Servicepausen an den Brenzpark zurück. Beim Start- und Zieleinlauf wurden die Fahrer von den Zuschauern vor dem Heidenheimer Rathaus mit Blick auf das Schloss Hellenstein empfangen.

Division R3: Patrick Pusch vor Michael Abendroth

Patrick Pusch, der sich bereits bei der ADAC Ostsee Rallye die Meisterschaft in der Division R3 gesichert hatte, fuhr nun mit Co-Pilot Philipp Lindner den fünften Sieg in Folge ein. Michael Abendroth und Frank Oschmann feierten die Vizemeisterschaft. Routinier Armin Holz fing im Endspurt den Lokalmatador Norman Kreuter ab und erzielte damit einen Podiumsplatz bei der ADAC Rallye Baden-Württemberg. Die beiden Gaststarter Stéphane Consani und Alexander Ebert sorgten für zusätzliche Konkurrenz.



Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.
Scroll