Citroën Racing Trophy 2014: Holz und Knof gewinnen bei der ADAC Rallye Niedersachsen

download-pdf
download-image
download-all
So, 06/07/2014 - 12:17
Nach rund 106 Wertungsprüfungskilometern bei der ADAC Rallye Niedersachsen, die die Teams am 4. und 5 Juli 2014 rund um Osterode führte, konnten sich Armin Holz/Frank Nowotny (Division RC3) sowie Philipp Knof/Anne Katharina Stein (Divsion RC5) jeweils den Sieg beim vierten Saisonlauf der Citroën Racing Trophy (powered by Auto Bild sportscars) sichern.

Division RC3: Routinier Armin Holz mit erfolgreichem Premierenlauf

In der Division RC3 ging das luxemburgische Duo Ronny Foxius und Luc Arend in Führung. Doch bei der dritten Wertungsprüfung beendete eine beschädigte Bremsleitung die Fahrt ganz nach oben auf das Siegerpodest. Sie konnten die Rallye zwar beenden, fielen im Klassement jedoch weit zurück. Somit war für Routinier Armin Holz und Co-Pilot Frank Nowotny der Weg frei zum ersten Sieg im ersten Lauf dieser Saison. Sie nahmen mit ihrem DS 3 R3 in Niedersachsen erstmals an einem Saisonlauf der Citroën Racing Trophy (Division RC3) teil – umso größer war die Freude über den Sieg, der gleichbedeutend mit Rang sieben im Gesamtklassement der ADAC Rallye Niedersachsen war.

Division RC5: Philipp Knof mit drittem Sieg im vierten Rennen

In der Division RC5 waren es erneut Philipp Knof/Anne Katharina Stein, die von Beginn an das Tempo vorgaben und einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg einfahren konnten. Hierbei profitierten sie allerdings auch vom Pech ihrer Verfolger: Denn aufgrund von Softwareproblemen konnten die beiden DS 3 R1 von Markus Schulz/Sebastian Schulz sowie Maik Lobstein/Alexander Hirsch nicht zur ersten Wertungsprüfung antreten. Die beiden Fahrer-Duos griffen erst am Samstagmorgen in das Geschehen ein und mussten zudem eine Zeitstrafe in Kauf nehmen.

Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf "Download".
Scroll