C-Cactus: Einfach im Anbau, mehrfach im Antrieb! | Medien Citroen Deutschland

C-Cactus: Einfach im Anbau, mehrfach im Antrieb!

download-pdf
download-image
download-all
Do, 02/10/2008 - 09:00
Avantgardistisch wie es ihre Tradition ist, geht die Marke Citroën einen neuen Weg für das Auto mit dem C-Cactus, der Konzeptstudie, die erstmals auf der IAA 2007 gezeigt wurde und die umweltfreundliche Technik, einfachen und preisgünstigen Aufbau und prickelndes Design miteinander verbindet. Auf dem Mondial de l’Automobile in Paris ist dieses Fahrzeug jetzt mit einem reinen Elektroantrieb zu sehen und demonstriert so, wie breit gefächert die technischen Lösungen sind, die Citroën für den Umweltschutz anwenden will.

Der C-Cactus beschreitet neue Wege der Konstruktion von einem grundlegenden Ansatz aus: Die umweltfreundlichste Technik und das Design haben Vorrang, zugleich werden nur Funktionen eingebaut, die für das Wohlbefinden der Insassen wirklich wesentlich sind. Dieser Ansatz zeigt sich bei der Materialauswahl ebenso wie bei der extrem rationalisierten Gestaltung, mit der beispielsweise die Zahl der für den Innenraum verwendeten Teile auf rund 200 reduziert wurde, was etwa die Hälfte der bei einem Fahrzeug dieser Größe üblicherweise verbauten Teile ist.

Verschiedene Antriebe sind für dieses Fahrzeugkonzept vorstellbar:

- ein Antrieb auf Basis eines optimierten Verbrennungsmotors, unter Verwendung des künftigen Benzin-Dreizylinders von 1 Liter Hubraum des PSA Peugeot Citroën Konzerns,

- eine Hybrid-Version, die Verbrennungsmotor und Elektromotor verbindet,

- eine reine Elektroversion für den Einsatz im Stadtverkehr und im Kurzstreckenbereich, wie er im Alltag immer größere Bedeutung einnimmt.

Diese Elektroversion ist als Weltpremiere auf dem Mondial in Paris zu sehen und ist dank seines rein elektrischen Antriebes ein echtes «Null-Emissionen»-Fahrzeug.

[...]
Scroll