Citroën auf der Essen Motor Show 2012

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 28/11/2012 - 09:43
Citroën wird auf der 45. Essen Motor Show vom 1. bis 9. Dezember 2012 in Halle 6 (Stand 237) die breite Motorsport-Kompetenz von Citroën Racing präsentieren. Die Marke, die vor wenigen Tagen bereits zum achten Mal zum Rallye-Weltmeister in der Herstellerwertung gekürt wurde, zeigt den Citroën DS3 WRC, den Citroën DS3 R1 und den Citroën DS3 Racing S. Loeb.

Mit dem Citroën DS3 WRC können die Messe-Besucher das Fahrzeug des aktuellen Rallye-Weltmeisters in Augenschein nehmen. Erstmals bei einer Messe vorgestellt wird der 125 PS-starke (92 kW) Citroën DS3 R1. Der Citroën DS3 Racing S. Loeb, eine limitierte und vom neunmaligen Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb signierte Sonderserie auf Basis des Citroën DS3 Racing, rundet den Auftritt des französischen Automobilherstellers auf der weltbekannten Tuning-Messe in Essen ab.

Zudem werden die erfolgreichen Rallye-Piloten Sven Haaf, Christian Riedemann, Tanja Geilhausen und Katrin Becker auf dem Citroën Stand vor Ort sein. Sven Haaf und Christian Riedemann, ehemaliger beziehungsweise aktueller Deutscher 2WD Rallyemeister, werden ihr Können bei einer Live-Demonstration in der Motorsport-Arena in Halle 7 unter Beweis stellen.

In Halle 3 präsentiert Citroën als Teil der Concept Car-Sonderausstellung mit dem GTbyCitroën und dem Citroën Tubik gleich zwei Highlights. Der GTbyCitroën ist mit seinem von Dynamik, eigenwilligen Formen und markantem Design geprägten Styling eine Verkörperung des Rennsports schlechthin. Es handelt sich um eine eigenständige Interpretation des Grand-Tourisme-Themas – entstanden aus einer Zusammenarbeit zwischen Citroën und Polyphony, den Machern des Rennsimulationsspiels Gran Turismo 5 für die Spielkonsole Playstation3. Das Auto überschreitet die Grenze zwischen virtueller Welt und Realität. Das Concept Car Citroën Tubik ist ein technologisches Oberklasse-Shuttle, das erstmals auf der IAA 2011 in Frankfurt präsentiert wurde und mit dem Citroën Antworten auf die Anforderungen der Mobilität von morgen gibt.

Für ausführlichere Informationen klicken Sie bitte auf „Download“.
Scroll