Citroën auf dem Genfer Automobilsalon: Eine neue Ära

download-pdf
download-image
download-all
Di, 18/02/2014 - 10:50
Anlässlich des Genfer Automobilsalons stellt Citroën zwei Weltpremieren vor, welche die neue Positionierung des Citroën Modellprogramms perfekt zum Ausdruck bringen: den Citroën C4 Cactus und den neuen Citroën C1. Darüber hinaus behauptet sich die DS-Linie als Alternative zu den traditionellen Premiummarken mit 420.000 verkauften Fahrzeugen seit ihrer Markteinführung im Jahr 2010. Mit dem Citroën DS 5LS setzt sie nun ihre internationale Entwicklung weiter fort.

Citroën bietet auf dem Genfer Automobilsalon:

•    Zwei Weltpremieren, die für die klare Positionierung des Citroën Modellprogramms im Herzen der Produktpalette von Citroën stehen: mehr Design, mehr Komfort und all dies bei überschaubaren Kosten. Erste Neuheit: der Citroën C4 Cactus. Er ist eine echte Alternative im Markt der Kompaktlimousinen und die Grundlage zu einer automobilen Welt, in der die Karten neu gemischt werden. Und Citroën geht noch weiter: Vorhang auf für eine originelle und erstaunliche Variante dieser Weltpremiere, das Concept Car C4 Cactus Aventure. Citroën präsentiert außerdem die Neuauflage eines Bestsellers, den neuen Citroën C1. Die Marke enthüllt eine neue Variante des Citroën C5, den C5 CrossTourer mit der weltweit einzigartigen Federung Hydractive III+. Citroën zeigt auf dem Genfer Automobilsalon auch die Modelle Citroën C4 Picasso und Grand C4 Picasso, die bereits über 72.000 Bestellungen verzeichnen.

•    Die DS-Linie, die sich als Alternative zu den traditionellen Premium-Marken positioniert und ihre internationale Entwicklung mit der Markteinführung des Citroën DS 5LS in China fortsetzt. Die hochwertige, kraftvolle und raffiniert gezeichnete Limousine wird im chinesischen Werk Shenzhen produziert. Raffinesse steht auch beim Ausstattungspaket Faubourg Addict im Vordergrund, das für die Modelle Citroën DS3, DS3 Cabrio, DS4 und DS5 verfügbar ist. Die DS-Linie zeigt die kreative Kühnheit der Marke mit dem DS3 Cabrio Racing, einer sportlichen Version, welche die Stärken des DS3 Racing mit dem offenen Fahrvergnügen verbindet. Die DS-Linie bietet zudem neue Personalisierungsmöglichkeiten mit einem optionalen zweifarbigen Dach für den Citroën DS4. Schließlich wird der Citroën DS5 mit neuen BlueHDi-Motorisierungen und einer neuen Fahrwerksabstimmung ausgestattet.

•    Technische Offensive mit neuen Motorisierungen, die Fahrfreude und Effizienz verbinden und die strenge Abgasnorm Euro 6 schon heute erfüllen. Im Bereich der Benzinmotoren enthüllt Citroën die Motorisierung PureTech Turbo im Citroën C4 e-THP 130. Er verbraucht im Durchschnitt 23 Prozent weniger Kraftstoff und emittiert entsprechend weniger CO2-Emissionen verglichen mit der Vorgängergeneration. Bei den Dieselmotoren bietet Citroën die neuen Motorisierungen BlueHDi an. Sie sind mit der effizientesten Lösung zur Verringerung der NOx-Gase und Reduzierung der CO2-Emissionen ausgestattet. Diese Technologie kann mit verschiedenen Motorisierungen und Modellen der Marke kombiniert werden, unter anderem mit dem DS5 BlueHDi 120 (102 g/km CO2), dem DS5 BlueHDi 180 (114 g/km CO2) und dem C4 Cactus BlueHDi 100 (82 g/km CO2).

Abschließend unterstreicht die Vorstellung des Citroën C-Elysée WTCC die sportliche Erneuerung der Marke. Der erste Einsatz des C-Elysée WTCC in der FIA World Touring Car Championship findet am 12. April in Marrakesch, Marokko, statt. Es ist eine neue sportliche Herausforderung für die Marke, die sich als achtfacher Weltmeister (Herstellerwertung) der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) weltweit einen Namen gemacht hat.

Lesen Sie die vollständige Meldung und klicken Sie auf „Download“.
Scroll